Football is coming home

Fußballfans kommen derzeit aus dem Jubeln nicht heraus – und das nächste Highlight gibt es seit heute in der Hauptstadt. Heute Vormittag zog Real-­‐Madrid-­‐Star Mesut Özil ins Madame Tussauds Berlin. Und auch Özil selbst jubelt mit: Die Pose, in der er für das legendäre Wachsfigurenkabinett verewigt wurde, ist seine typische Jubelgeste: Der Kuss auf das Logo seines Trikots.

 „Natürlich hoffen wir, dass er diese Jubelgeste bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr oft zeigen wird – die Figur ist quasi so eine Art Talisman“, so Pressesprecherin Nina-­‐ Kristin Zerbe schmunzelnd. „Eine überwältigende Mehrheit unserer Besucher hat ihn sich als Figur gewünscht. Özil ist einer unserer beliebtesten Nationalspieler und eine Inspiration für alle kleinen und großen Fußballfans weltweit. Er ist mit 24 Jahren der jüngste Sportler im Madame Tussauds Berlin.“ 14 vierjährige kleine Fußballfans in Sportoutfits aus dem Sportkindergarten Gottschedstraße werden die Figur des Ausnahmekickers einweihen und dürfen ihrem Idol als allererste ganz nahe kommen.

Seit dem ersten Sitting in Madrid Mitte Januar arbeiteten 16 Mitarbeiter in den Londoner Studios an dem Ausnahmesportler. Besonders aufwändig war es, die einzigartige Pose der Hände so exakt nachzuarbeiten und zu kolorieren. 200.000 Euro betragen die Herstellungskosten der Figur, die seit heute im Sportbereich zu sehen ist. Mesut Özil hat neben Oliver Kahn und schräg gegenüber von Cristiano Ronaldo seinen Platz gefunden. 
Mesut Özil

Tags:
berlin, Mesut Özil, Wachsfigur
Datum:
Montag, 10. Juni 2013, 23:46 Uhr
Rivva:
Was sagen die anderen dazu?

Bilder aus Einträgen

Kostenlos zum Mitnehmen

Unsere Artikel, Einträge und die Kommentare können Sie per RSS-Feed abonnieren.

Durch einen Klick auf die Icon können Sie diese Seite mit den Nutzern des jeweiligen sozialen Netzwerkes teilen.

Verzeichnissoftware: easyLink V3, entwickelt von MountainGrafix | YouCard GmbH